Freitag, 20. September 2019

Save the Date: Oktoberfest-Blitzturnier!

Am Mittwochabend, den 2. Oktober, also einen Tag vor dem Feiertag, findet das 3. Oktoberfest-Blitzturnier im 'Alten Rathaus' in Lichtental statt.  Würde mich über euer Kommen freuen. Startgeld beträgt 10.- Euro incl. 1 Halbe Helles und bayrische Schmankerl. Turnierbeginn: 18.30 Uhr, Modus: 5-Minuten-Blitz-Rundenturnier, Preise: 2 wertvolle Sachpreise.

Also, o'zapft ist, kummst vorbei!


Donnerstag, 1. August 2019

SFL-Vorstandschaft erkrankt

Seit drei Wochen sind die beiden Vorsitzenden der Schachfreunde Lichtental erkrankt. "Irgendwie werden wir älter, Jürgen und ich", sagt Ferdinand Bäuerle. Während ihn Rückenprobleme sowie Magen- und Darmprobleme plagen, hat der 2. Vorsitzende Schulterprobleme und ebenso einen Krankenschein. "Wir werden erneut eine Saison pausieren und suchen dringend zwei Nachfolger bzw. Nachfolgerinnen", sagt der vormalige SFL-Teamchef. Die Suche dürfte allerdings schwierig werden.

Vor drei Jahren besuchten die Beiden die Badische Weinmesse in Offenburg und fühlten sich pudelwohl, nun hoffen sie bald wieder gesundheitlich genesen zu sein.

Mittwoch, 17. Juli 2019

Was für ein Abend


Am Samstag, den 6. Juli,  war der Bezirksligist SC Ottenhöfen in Baden-Lichtental zu Gast. Um es vorweg zu nehmen, es war mehr als ein nettes Freundschaftsspiel, das die beiden Vorsitzenden Ferdinand Bäuerle und Michael Armbruster im Vorfeld vereinbarten. Am Ende verloren zwar die Kurstädter knapp mit 3:2, doch die Niederlage tat dem anschließenden geselligen Abend in der nahegelegenen Pizzeria Dolce Vita keinen Abbruch. Fast vier Stunden saßen die 11 Spieler noch zusammen, um sich leckere Pizzen, Pasta, Pils, ital. Rotwein und Grappa munden zu lassen.

 "Es war ein spitze Abend, der mich sogar meinen Hexenschuss fast vergessen ließ, die Ottenhöfener sind so nette Leute", betont LIchtentals Vorsitzender Ferdinand Bäuerle. "Und, ehrlich gesagt, wenn wir es mitbekommen hätten, dass die Achertäler sogar ein Spielrecht in der Bereichsliga hätten wahrnehmen können, wären Stefan Zipf und ich  zu den Freunden nach Ottenhöfen für ein Jahr gewechselt, denn wir werden ein weiteres Jahr pausieren", sagt der SFL-Präsident. Doch diesbezüglich ist noch nicht gegessen, die Beiden könnten sich auch einige Einsätze in der Bezirksliga vorstellen. "Unter einer Kiste Pils pro Spieltag geht allerdings nichts", scherzte er zur mittelnächtiger Stunde", Ein  Abend, der sicherlich in die Annalen eingehen wird.

 
Nach längerer Zeit war endlich wieder im Spiellokal der SF Lichtental etwas los, 







Freitag, 5. Juli 2019

SC Ottenhöfen am Samstagabend zu Gast

"Wir freuen uns, dass uns unsere Schachfreunde aus Ottenhöfen am Wochenende zu einem Freundschaftsspiel besuchen", betont SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle. Das Match an 5 Brettern beginnt am Samstag, 6. Juli, um 18.00 Uhr im 'Alten Rathaus', ab 20.00 Uhr ist dann ein geselliges Beisammensein im Gasthaus Grüner Berg/Zur Steg. Für die Baden-Badener werden wohl Stefan Zipf, Alexander Ziv, Ferdinand Bäuerle, Hans Peter Wenzel und Sascha Müller ans Brett gehen. Doch es stehen auch weitere gute Spieler zur Verfügung, wenn jemand ausfällt. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Ein sehr herzliches Verhältnis haben seit vielen Jahren die SF Lichtental zum SC Ottenhöfen. Hier im Bild die beiden Vereinvsvorsitzenden.

Samstag, 15. Juni 2019

Breaking News: Daniel Ackermann wechselt zum SC Weitenung


Vom Multi-Kulit-Club zum Dorfverein, wird unser langjähriger Spitzenspieler Daniel Ackermann zu Beginn der neuen Saison wechseln. Als Strippenzieher fungierte hinter den Kulissen Jürgen Heyse, der bereits im vergangenen Jahr den Ex-Lichtentaler Antonius Balzert ins Blumendorf holte.
"Tja, leider sind die 'Leichenflederer' aktiv, bedingt, dass die Schachfreunde Lichtental eine Saison pausiert haben", sagt SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle.

Mehr in Kürze ....

Daniel Ackermann verlässt die SF Lichtental, sehr schade.

Mittwoch, 8. Mai 2019

Freud und Leid bei der zentralen Endrunde in Hörden

"Du warst unser Glücksmaskottchen", sagte Günter-Paul Schröter von der Schachabteilung Vimbuch, der am Sonntagmorgen SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle zur zentralen Endrunde der Landsliga Süd 1 und Bereichsliga Süd 1 nach Hörden mitgenommen hatte. 17 Jahre lang hatte der SFL-Teamcaptain für die Vimbis gespielt, ehe er zu Slavija Karlsruhe, dann zum SC Durmersheim und schließlich nach Lichtental wechselte. "Es war mir ein großes Anliegen vor Ort die Daumen für meinen alten Verein zu drücken", sagt er. Ihn  freute es alte Bekannte zu treffen und Erinnerungen an eine schöne Zeit auszutauschen. Einen Sieg brauchten die Vimbis gegen Zähringen II um die Klasse zu halten, und sie packten es, wenngleich denkbar knapp. Nervenkitzel pur, Hitchcook hätte das Drehbuch nicht besser schreiben könnte. Lutz Schäfer avancierte zum Matchwinner und sorgte für den 4,5:3,5 Endstand.

Nervenanspannung pur: Daniel Schneider in voller Konzentration.
Erfreulich zudem für Ferdinand Bäuerle war der Klassenerhalt für den SC Weitenung in letzter Minute, bei dem er gerne zu Blitzturnieren im Blumendorf mal vorbeischaut. Die zentrale Endrunde in Hörden war mustergültig organisiert, Grillspezialitäten, günstige Getränke und ein gesponserten Geschenkkorb für jede Mannschaft, trugen zudem bei, dass sich die Fahrt ins Murgtal gelohnt hat. 

Etwas skeptisch blickte kurzzeitig Bruno Reck seinem Vereinskameraden Klaus Knopf über die Schultern, der ließ sich jedoch gegen den Rastatter Helmut Wolf nicht aus der Ruhe bringen.